Aktuelle Informationen

Kleine Helfer mit grosser Wirkung

Liebe Püntiker, liebe Püntikerinnen

Sie sind alle herzlich eingeladen zum Vortrag „Kleine Helfer mit grosser Wirkung“ am Mittwoch, den 21. Februar 2018 um 19.00 Uhr in der alten Kaserne an der Technikumstrasse 8.

Gefrässige Raupen, saugende Blattläuse oder Spinnmilben – alle immer mal wieder Gäste in unserem Garten. Viele kleine Helfer tummeln sich in unseren Gärten, wenn wir ihnen Nahrung und Unterschlupf bieten.

Vortrag von Dr. Johanna Häckermann 21. Februar 2018, 19.00 Uhr Agronomin und Entomologin bei Andermatt Biocontrol AG

Alte Kaserne Gesang, 2. OG Technikumstrasse 8 8400 Winterthur

Eintritt frei – Kollekte

Organisiert vom Püntenpächterverein Winterthur in Zusammenarbeit mit der Bioterra Regionalgruppe Winterthur-Frauenfeld

2018 – Jahr des Komposts

Im Garten fällt viel organisches Material an das häufig in der Grünabfuhr landet anstatt im Garten auf einem Komposthaufen. Es gibt viele gute Gründe, sich einen Komposthaufen anzulegen. Einerseits kann der Kompost als natürliches Düngemittel eingesetzt werden, anderseits trägt es zur Bodenverbesserung bei.

Um das Wissen um den Kompost zu erweitern oder vertiefen, bieten wir dieses Jahr Kompostkurse auf den Revieren an, welche für alle PPV-Mitglieder gratis sind.

Für die Umsetzung konnten wir die Bioterra Regionalgruppe Winterthur-Frauenfeld gewinnen, welche die Kompostkurse auf unseren Arealen durchführen wird. Die Daten für die Kurse findet ihr im Terminkalender.

Wir freuen uns, auf die Zusammenarbeit mit der Bioterra Regionalgruppe Winterthur-Frauenfeld.

Hier erfährst du mehr über Bioterra.

Ein Zug mit dem Namen «Pünten»

Im Rahmen der Eröffung der neuen SBB Service- und Abstellanlage «Pünten» wurde der Püntenpächter-Verein anlässlich seines 100 jährigen Bestehens von der SBB eingeladen, den Zug 511-059 auf den Namen Pünten zu taufen. Zusammen mit Thomas Brandt (Leiter Operating SBB Personenverkehr), Reto Näf (Leiter Zugbereitstellung Zürich SBB Personenverkehr) durfte Zentralpräsident Dietmar Wolf den Taufakt vollziehen. Zusätzlich wurde im Zug ein Schild angebracht, auf dem unser Verein kurz vorgestellt und das Wort «Pünten» sehr schön erklärt wird.
Wir danken der SBB sehr herzlich für dieses schöne Jubiläumsgeschenk!

In den Medien: Beitrag von ZüriOst   

«Am Standort der Service- und Abstellanlage befanden sich früher Pünten. Und da der Püntenpächerverein Winterthur heuer sein 100-jähriges Bestehen feiert, wurde ein Zug feierlich auf den Namen «Pünten» getauft. Dies, indem Champagner in eine Giesskanne geleert und der Zug damit begossen wurde. Werner Schurter wünschte dem Doppelstöcker viele zufriedene Passagiere und eine unfallfreie Fahrt.

Damit auch die Nicht-Winterthurer erfahren, dass mit Pünten Familiengärten gemeint sind, befindet sich im Fahrzeug ein Schild zur Aufklärung.»